Ihre Ausbildung als Elektroniker/in für Geräte und Systeme

Ein Beruf für Entwickler mit Systemdenke: Elektroniker/innen für Geräte und Systeme beschäftigen sich mit den Steuerungssystemen komplexer elektronischer Maschinen.

Sie entwickeln Schaltungen, steuern und überwachen Abläufe und installieren oder konfigurieren Programme. Außerdem werten sie Unterlagen für Konstruktionsentwürfe aus, unterstützen bei der Analyse von Geräten und der Konzeption von Software.

In Ihrer Ausbildung erlernen Sie, wie elektrische Geräte und Anlagen montiert und demontiert werden und wie Steuerungstechnik funktioniert. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf Prüfeinrichtungen und Mikrocontrollertechnik. Sie werden darin ausgebildet, wie elektrische Größen gemessen, bewertet und berechnet werden, fertigen Komponenten und Geräte und erfahren viel über den Aufbau und die Anwendung von elektronischen Schaltungen und Steuerungen. Sie passen Soft- und Hardware an und wählen Mess- und Prüfverfahren aus, um elektrische Signale zu messen, zu prüfen und zu protokollieren.

In der Berufsschule werden Ihnen außerdem Kernqualifikationen vermittelt, die allen industriellen Elektroberufen gemeinsam sind. Die duale Berufsausbildung als Elektroniker/in für Geräte und Systeme dauert 3,5 Jahre und endet mit der Gesellenprüfung. Danach sind Sie eine qualifizierte Fachkraft mit ausgezeichneten Berufsaussichten und vielen spannenden Perspektiven. Zum Beispiel in der Entwicklung und Konstruktion, der Produktion oder im weltweiten Qualitätsservice.

Diese Ausbildung ist die richtige für Sie, wenn Sie:

Wenn Sie mehr über die Ausbildung als Elektroniker/in für Geräte und Systeme wissen möchten, können Sie uns gerne fragen. Rufen Sie uns einfach an oder schicken Sie eine Mail.