Weltweiter Reißverschluss-Marktführer entscheidet sich für Piller USV-Technologie für Werk in Bangladesch 

Piller Germany und Piller India haben gemeinsam ein schlüsselfertiges Projekt für die Lieferung und Installation ihrer ersten rotierenden USV-Systeme in Bangladesch gewonnen – das ist einer der größten USV-Aufträge, die jemals in diesem Land vergeben wurden.

Das Projekt für YKK, den weltweit größten japanischen, preisgekrönten Reißverschluss-Hersteller umfasst die Planung, Installation und Inbetriebnahme einer hochzuverlässigen Stromversorgung für die Erweiterung der bestehenden Anlage in Dhaka, Bangladesch. Die Gruppe stellt auch andere Befestigungs- und Architekturprodukte sowie Kunststoffkomponenten und Industrieanlagen her. Das Unternehmen operiert weltweit in mehr als 70 Ländern und Regionen und beschäftigt mehr als 45.000 Mitarbeiter.

Piller wird für die erste Phase ein USV-System bestehend aus zwei UNIBLOCK UBTD+ 1800kW-Anlagen mit jeweils einem kinetischen Energiespeicher liefern. Die Mittelspannungskonfiguration wird im Parallelbetrieb laufen. Bei weiteren Ausbaustufen ist die Leistung auf 10MVA erweiterbar. Das dieselgekoppelte UBTD+ System ermöglicht die raumeffizienteste Energieversorgung.

Die Wahl des Kunden fiel auf die Lösung von Piller nach einem umfassenden Vergleich der besten und vollständigsten Systeme zur Absicherung einer modernen Fertigungsanlage unter den besonderen Anforderungen der Netzbedingungen in Bangladesch.

Andrew Vellender, Managing Director Piller Power India, sagte:

„Dieser Auftrag ist ein großer Gewinn für unsere indische Tochtergesellschaft. Die weltweit installierte Basis an rotierenden USV-Anlagen von Piller ist riesig und nach wie vor eine bevorzugte Lösung für viele Anwendungen. Sie stellt die effizienteste und zuverlässigste Stromversorgungskombination für kritische Anwendungen dar und ist ein Beweis für den Erfolg von vielen tausend Applikationen weltweit."

Die Lieferung des neuen Projekts soll noch in diesem Jahr erfolgen.

Über YKK

YKK (YKKグループ Waikeikei Gurūpu) ist ein japanischer Fertigungsmischkonzern. Als weltweit größter Reißverschluss-Hersteller produziert YKK auch Befestigungs- und Architekturprodukte sowie Kunststoffkomponenten und Industrieanlagen.

Die Initialen YKK stehen für Yoshida Kōgyō Kabushiki gaisha (吉田工業株式会社, lit. "Yoshida Manufacturing Corporation"). Das war der Name der Gesellschaft von 1945 bis 1994. YKK fertigt Verbindungselemente und Architekturprodukte in annähernd 109 YKK-Einrichtungen in mehr als 70 Ländern.

Über Piller

Piller ist der weltweit führende Anbieter im Bereich der sicheren Stromversorgung von unternehmenskritischen Anwendungen. Zu den Kunden des Unternehmens zählen viele der weltweit führenden Banken und Finanzinstitutionen, Rundfunkanstalten, Telekommunikationsbetreiber und zahlreiche andere renommierte Organisationen.

Seit über 100 Jahren operiert das Unternehmen von seinem Stammsitz und Produktionsstandort in Osterode am Harz und dem nahegelegenen Bilshausen und hat zahlreiche Niederlassungen in Europa, Nord- und Südamerika, Australien und Asien. Heute beschäftigt Piller annähernd 1.000 Mitarbeiter weltweit.

Im November 2016 akquirierte Piller Power Systems Inc, die US-Tochter der Piller Group GmbH, die Geschäftsbereiche und Vermögenswerte des Unternehmens Active Power Inc, eines US-Spezialisten für Schwungräder zur Energiespeicherung. Piller ist ein Unternehmen der Langley Holdings plc, eines Engineering-Mischkonzerns.