POWERBRIDGE™ und CPM - eine ideale Ergänzung zu modernen GenSets

Die kinetischen Energiespeicher von Piller sind die perfekte Ergänzung für moderne Dieselgeneratoren, die schneller starten und weitaus zuverlässiger als ihre Vorgänger sind.

Es ist ein weit verbreiteter Mythos, dass die Verwendung von Batterien zur Überbrückung der Zeit von einem Netzausfall bis zum Motorstart die Zuverlässigkeit des Gesamtsystems erhöht. Das war vor einigen Jahren der Fall, als der Start von Dieselgeneratoren weitaus weniger zuverlässig war und es die heutigen modernen Rechenzentren noch nicht gab.

Heutzutage, in Zeiten virtueller Redundanz, von unbemannt arbeitenden Einrichtungen und komplexeren Shutdown-Prozeduren, darf der Fokus nicht mehr auf der möglichen Dauer einer zwischenzeitlichen Überbrückung, sondern auf deren Zuverlässigkeit liegen. Das wird umso wichtiger, als die zunehmende Kostenorientierung im Fokus des Rechenzentrumsdesigns liegt. Lange Überbrückungszeiten und übermäßige Redundanz können nicht die Nachteile kompensieren, die durch Batterieausfälle und unzuverlässige Komponenten entstehen.

Berichte zeigen, dass 27 % der Stromausfälle in Rechenzentren auf defekte Batterien zurückzuführen sind. Bei Dieselgeneratoren sind es nur 3 %, und eine beträchtliche Anzahl von Ausfällen innerhalb dieser 3 % ist auch auf Batterieprobleme zurückzuführen. Es versteht sich von selbst, dass der Verzicht auf Batterien die Zuverlässigkeit eines Rechenzentrums erhöht.

Moderne Dieselgeneratoren sind beim Starten genauso zuverlässig wie moderne Automotoren. Selbst mehrere parallel geschaltete Anlagen starten, synchronisieren sich und übernehmen die gesamte Last zuverlässig in weniger als 15 Sekunden. Die Piller POWERBRIDGE™ und das CPM bieten darüber hinaus noch mindestens 30 % zeitlichen Spielraum* und ermöglichen eine Verzögerung des Dieselstarts, falls dies gewünscht ist. Durch diese Verzögerung des Dieselstarts können mehr als 98 % aller Netzstörungen problemlos durch die USV selbst überbrückt werden. Sollte ein Start des Diesels dennoch notwendig sein, ist es sichergestellt, dass im POWERBRIDGE™-Energiespeicher noch genügend Kapazität dafür vorhanden ist. Das ist mehr, als man über viele Batterieinstallationen sagen kann.

Piller hat über 7000 Schwungräder in Betrieb, von denen die meisten mit Dieselgeneratoren zusammenarbeiten. Wir haben das Wissen und die Erfahrung, um ein perfektes Zusammenspiel zwischen Motor und USV zu gewährleisten, um jedes Mal und immer wieder ein System bereitzustellen, das mehr Zuverlässigkeit, Belastbarkeit und Verfügbarkeit bietet.

* bezieht sich auf CPM300

To watch the CPM demonstration click here

Über Piller

Piller ist der weltweit führende Anbieter im Bereich der sicheren Stromversorgung von unternehmenskritischen Anwendungen. Zu den Kunden des Unternehmens zählen viele der weltweit führenden Banken und Finanzinstitutionen, Rundfunkanstalten, Telekommunikationsbetreiber und zahlreiche andere renommierte Organisationen.

Seit über 100 Jahren operiert das Unternehmen von seinem Stammsitz und Produktionsstandort in Osterode am Harz und dem nahegelegenen Bilshausen und hat zahlreiche Niederlassungen in Europa, Nord- und Südamerika, Australien und Asien. Heute beschäftigt Piller annähernd 1.000 Mitarbeiter weltweit.

Im November 2016 akquirierte Piller Power Systems Inc, die US-Tochter der Piller Group GmbH, die Geschäftsbereiche und Vermögenswerte des Unternehmens Active Power Inc, eines US-Spezialisten für Schwungräder zur Energiespeicherung. Piller ist ein Unternehmen der Langley Holdings plc, eines Engineering-Mischkonzerns.