Piller im Dienste der weltweiten Energiewende

Die fortschreitende Elektrifizierung verändert den gesamten Energiemarkt, und als führender Hersteller von Speicher- und Stabilisierungstechnologien steht Piller an vorderster Front, wenn es darum geht, Energieversorgern dabei zu helfen, ihre Kunden in den kommenden Jahren zuverlässig mit sauberem Strom aus nachhaltigen Energiequellen zu versorgen.

Die Produkte von Piller bilden bereits die Grundlage für öffentliche und private Microgrid- und KWK-Infrastrukturen in Ländern auf der ganzen Welt.

Bis 2050 müssen Billionen Dollar in Technologien für die Energiewende investiert werden, wenn die Welt ihren Energieverbrauch dekarbonisieren und den Anstieg der globalen Temperaturen eindämmen will.  Bis zum Ende dieses Zeitraums werden rund 90 % der Energie in Form von Strom aus erneuerbaren Quellen mit effizienteren Verteilungsverfahren erzeugt. 

Ein wesentlicher Teil dieses Übergangs wird durch den Einsatz von Microgrids erfolgen, die in der Lage sind, lokale erneuerbare Ressourcen zu nutzen und einen bestimmten geografischen Kundenstamm mit verstärkter sauberer Energie zu versorgen.  Die Technologie von Piller erfüllt die Anforderungen an die Speicherung, um diese neuen Anlagen zuverlässig und effektiv zu machen.

Das Microgrid

Dabei handelt es sich in der Regel um kleine Stromverteilnetze mit mehreren Energiequellen und mehreren Verbrauchern. Sie können unabhängig von bestehenden Stromnetzen agieren oder mit diesen zusammengeschaltet werden. 

Neue Mikronetze werden hauptsächlich mit variablen erneuerbaren Energiequellen (wie Wind und Sonne) konzipiert, die die Nutzung lokaler Energieressourcen optimieren und hohe Übertragungsverluste vermeiden.  Da sie in einem viel kleineren Maßstab als nationale Infrastrukturprojekte angelegt sind, ist der Zugang zu Finanzmitteln breiter, die Einführungszeiten können kürzer sein, die politischen und regulatorischen Hindernisse sind geringer und die Flexibilität ist größer.

Allerdings kann man sich auf die Verfügbarkeit von EE-Anlagen nicht in gleicher Weise verlassen wie auf die traditionelle Stromerzeugung und andere erneuerbare Energien. Manchmal gibt es eine Windflaute und nachts kein Sonnenlicht.  EE-Systeme wandeln ihren Strom auch durch elektronische Prozesse um, die unter bestimmten Umständen ein unerwünschtes Verhalten zeigen.  Daher benötigen diese Systeme in der Regel Formen der Speicherung und Stabilisierung.

Mit mehr als 50 Jahren Erfahrung in der Entwicklung und Herstellung von Stromversorgungssystemen mit Hilfe von Batterien und kinetischen Energiespeichern hat Piller die Erfahrung und Expertise, wie man das Beste aus modernen Stromversorgungssystemen herausholen kann.

Die Batterie-Energiespeichersysteme  (battery energy storage systems BESS) und Schwungrad-Energiespeichersysteme (flywheel energy storage systems FESS) von Piller sind in der Lage, zusätzliche Dienstleistungen für Mircrogrids zu erbringen, wie z. B. Netzformung, Trägheit und SCR-Verbesserung.  Diese Kombination aus Speicherung und Stabilisierung kann sowohl in modernen Microgrids als auch in herkömmlichen KWK-Systemen eingesetzt werden. 

Mit der Grid-Produktfamilie von Piller gibt es eine Lösung, welche sowohl für Insel- als auch für Verbundnetze und für kritische oder unkritische Verbraucher oder eine Kombination aus beidem geeignet ist.  Die dritte Produktlinie der Familie, GridPB, kann eine erhebliche zusätzliche Trägheit für Inselnetze bieten, die große Mengen an variabler erneuerbarer Energie nutzen.

GridStab bietet Energiespeicherung und andere Dienste an, die entweder Batterie- oder kinetische Energiespeicherung oder eine Kombination aus beidem nutzen.

GridGate sorgt für eine Entkopplung vom Energieversorger und bietet Energiespeicherung und andere Dienste, die entweder auf Batterien oder kinetischen Energiespeichern oder einer Kombination aus beidem basieren.

GridPB für das Hinzufügen zusätzlicher Trägheit zu Insel-Microgrids.

Microgrid-Rechenzentren

Große Rechenzentren haben einen stetig steigenden Energiebedarf. Auf der Suche nach einer besseren Energieeffizienz suchen die Betreiber von Rechenzentren nach geeigneteren Klimazonen, um weniger auf die Zwangskühlung der Computer angewiesen zu sein.  Der Energiebedarf in der Umgebung reicht möglicherweise nicht aus und die Verwendung von Microgrids in Verbindung mit GridGate bietet eine leicht verfügbare Lösung. 

File Name Size
Langley Power Solutions Brochure 680.08 KB Download

Contact Us

Your enquiry has been sent.