Über 100 Jahre Spitzenleistung

Heute
Mit annähernd 1000 Mitarbeitern weltweit ist Piller in über 50 Ländern tätig.

Durch ein internationales Netz von Vertriebs- und Service-Partnern ist Piller weiterhin führend in der Entwicklung und Bereitstellung von Energietechnologien.

Als weltrenommierter Spezialist für Energiebereitstellung und Stromsicherung unterstützt Piller die Abläufe kritischer Infrastrukturen in Schlüsselmärkten.

Zu den Kunden von Piller gehören viele der weltweit führenden Banken und Finanzinstitute, Telekommunikationsunternehmen, Rundfunkanstalten, Gesundheitseinrichtungen, Flughäfen und Flugsicherung, Rechenzentren, industrielle Produktionsanlagen, staatliche Organisationen, militärische Einrichtungen und viele andere Unternehmen und Organisationen.

Pillers Produktportfolio, wie Umformer, USV-Systeme, Transferschalter, etc., finden große Anwendung sowohl in zivilen als auch in militärischen Einrichtungen. Dazu gehören Bodenstromversorgungssysteme für Flughäfen weltweit sowie Land-zu-Schiff- und Bordsysteme sowohl für U-Boote als auch für Überwasserschiffe.

Als Marktführer auf dem Gebiet der USV-Lösungen entwickelt Piller kontinuierlich innovative technologische Fortschritte. Dafür steht Piller im engen Kontakt mit den Forschungs- und Entwicklungsabteilungen seiner Kunden sowie der bedeutendsten Universitäten und weltweit führenden Forschungsinstitute.

2020
Entwicklung der UB-V Serie, einer USV-Plattform mit Einzelmodulen von 1MW bis 3,24MW. Eine innovative Steuerungsplattform ermöglicht unter anderem Wartung und Monitoring im Remote-Modus.

Einführung der neuen modularen USV CleanSource® Powerhouse im ISO Container von Active Power.

2019
Piller feiert sein hundertjähriges Bestehen am Standort Osterode mit einem großen Fest, an dem die Mitarbeiter des Unternehmens, ihre Familien und ein Großteil der Bevölkerung der Stadt teilnehmen. Die Geschäftsführer der Piller Gesellschaften aus der ganzen Welt läuten das Standort-Jubiläum mit einer Spenden-Fahrrad-Tour ein, bei der über 100 T€ für karitative Zwecke gesammelt werden.

Piller stellt das batteriegestützte USV-System UNIBLOCK™ 2000+ mit Lithium-Ionen oder VLRA Batterie vor.

Active Power führt die neueste Generation der USV CleanSource® MMS und SMS ein.

2018
Die CleanSource® XT MMS, eine neue modulare Serie mit längeren Überbrückungszeiten, erweitert das Produktportfolio von Active Power. Mit einer Technologie basierend auf einer höchst fehlertoleranten IGBT-Architektur bietet dieses System ein Wirkungsgrad bis zu 98%. 

2019 – Die Geschäftsführer der Piller Niederlassungen nach der Wohltätigkeitsradtour

2020 - UB-V Baureihe mit Einzelmodulen von 1MW bis zu 3,24MW

2017
Markteinführung der POWERBRIDGE™ PB60+, des weltweit größten, kommerziell erhältlichen kinetischen Energiespeichers mit einer Leistung von über 60MJ (60MWs). Diese Innovation kann eine Leistung von mehr als 3MW speichern und eine Last von 1MW für mehr als 60 Sekunden überbrücken.

2016
Mit dem Critical Power Module (CPM) gelingt es Piller, ein höchst effizientes USV-System zu entwickeln, das einen völlig neuen kinetischen Energiespeicher mit einer innovativen Kühltechnik verbindet. Diese neue USV-Technologie ist speziell auf die Bedürfnisse moderner Rechenzentren ausgerichtet.

Im November 2016 wird das in Texas ansässige Unternehmen Active Power – ein Spezialist für Schwungräder zur Energiespeicherung - akquiriert und in die Geschäftsbereiche von Piller integriert.

Die erste XT USV-Anlage von Active Power wird geliefert.

2015
Entwicklung des ersten kinetischen Energiespeichers mit Flüssigkeitskühlung. Eine problemlose Systemintegration sowie ein redundantes Pumpensystem und ein redundantes temperaturgesteuertes Lüftungssystem bieten eine bessere Gesamteffizienz im Vergleich zu luftgekühlten Anlagen und ermöglichen somit eine höhere Kapazität bei niedrigen Temperaturen innerhalb der POWERBRIDGE™.

2014
Piller Group GmbH eröffnet eine neue Tochtergesellschaft in Neu Delhi, Indien.

2013
Piller revolutioniert den USV-Markt mit einer weiteren Innovation, der rotierenden DeRUPS™ -Applikation, einer leistungsstarken und multifunktionalen USV-Lösung.

Die Piller Group GmbH gründet Vertriebs- und Servicebüros in Shanghai und Shenzhen.

2012
Piller setzt neue Maßstäbe im USV-Bereich und entwickelt die neue UNIBLOCK™ UBT+ und UBTD+ mit einem Wirkungsgrad von bis zu 97%.

2017 – POWERBRIDGE™ PB60+

2011
Piller entwickelt und installiert den zur damaligen Zeit weltweit größten kinetischen Energiespeicher mit einer Leistung von 21MW.

2009
Die Tochtergesellschaft Piller Power Singapore Pte. Ltd wird gegründet.

2008
Die größte Diesel-USV-Einzelanlage mit einer Leistung von 3000 kVA wird von Piller installiert.

Weiterentwicklung der APOTRANS Serie. Bis heute, in der dritten Generation dieser 1997 entwickelten Produktserie, wurden weltweit mehr als 2500 dieser Systeme installiert.

2007
Piller revolutioniert den USV-Markt durch die Weiterentwicklung ihrer USV-Systeme und erzielt weltweit das beste Leistung-Stellflächen-Verhältnis (kVA/m²).

2006
Piller entwickelt und installiert das weltweit erste IP-Bus-USV-System.

Erstes Projekt für erneuerbare Energien.

Die erste USV CleanSource® PowerHouse von Active Power wird installiert.

2001 – Osterode – Verwaltung und Engineering

Piller POWERBRIDGE™

2008 - Piller APOTRANS

2005
Piller wird vom RWE-Konzern durch die Langley Holdings PLC übernommen, einen im Privatbesitz befindlichen mehrspartig aufgestellten Engineering-Konzern, der Investitionsgüter in unterschiedlichste Industrien weltweit liefert.

Die erste statische USV der Baureihe AP Premium wird von Piller hergestellt.

2004
Gründung der Tochtergesellschaften Piller Italia S.r.l. in Mailand und Piller Iberica S.L.U. in Madrid.

2001
Um noch schneller und effizienter auf kundenspezifische USV-Systemlösungen reagieren zu können, erstellt Piller das modernste Prüf- und Montagewerk für Diesel-USV im nahe gelegenen Bilshausen.

In Austin, Texas, wird die Fertigungsstätte von Active Power eröffnet.

2001 - Bilshausen – Piller Prüf- und Montagewerk

2001 – Diesel-USV wird in Bilshausen getestet

2000
Piller reagiert auf die Herausforderungen des neuen Millenniums. Das expandiere Geschäft von Internet Providern und Finanzinstituten führt zu einer gestiegenen Nachfrage nach USV-Lösungen von Piller. Neue Produkte sind fertigungsreif und Investitionen in Stabilisierung/Lastausgleich sowohl für industrielle als auch für EDV-Anwendungen werden getätigt. Im Oktober 2000 wird die Produktionskapazität in Osterode mit der Errichtung der Halle 5 weiter erhöht. Piller hat sich inzwischen als weltweit führendes Unternehmen auf seinem Gebiet etabliert.

1999
Als eine der herausragendsten Innovationen im Bereich der USV-Technologie entwickelt und installiert Piller das weltweit erste wassergekühlte USV-System.

1997
Piller legt den Grundstein für die statischen Transferschalter der Serie APOTRANS.

1996
Als Alternative zur Batterie entwickelt Piller den damals weltgrößten kinetischen Energiespeicher, die POWERBRIDGE™.

In diesem Jahr fokussiert die Piller GmbH ihre Kernkompetenz auf die Stromversorgung und trennt sich vom Bereich Industrieventilatoren. Die Produktion der international bekannten Ventilatoren wird noch heute unter dem Namen Piller erfolgreich fortgesetzt.

Piller Inc.

2000 - Piller Diesel-USV

2000 - Piller AWACS

1993
Anton Piller KG firmiert in Piller GmbH um und wird von der Lahmeyer AG übernommen. Dadurch wird Piller Teil der RWE Gruppe.

1992
Magnetic Bearings Technologies wird gegründet. Vier Jahre später erfolgt die Umbenennung in Active Power. Seit der Akquisition im Jahr 2016 gehört Active Power zu Piller.

Erste statische USV mit IGBT-Technologie.

1991
Piller installiert das erste Diesel USV-System für Langzeitüberbrückungen.

1990
Die Tochtergesellschaft Piller Inc. wird in den USA gegründet und offeriert seitdem die gesamte Piller Produktpalette inklusive Service.

Piller entwickelt und installiert den ersten elektrisch geregelten Stepp-down Transformer.

1989
Piller baut ein neues Hauptgebäude am Standort Osterode mit einem großen Empfangsbereich, Konferenzräumen und Training Centre.

1988
In diesem Jahr werden drei weitere Tochtergesellschaften in Australien, mit Hauptsitz in Sydney, gegründet.

Piller installiert das weltweit erste voll digital überwachte statische USV-System.

ca. 1975 – Verwaltungssitz Osterode

Piller SILENTBLOCK

Piller UNIBLOCK™

1986
Piller weitet seine Weltmarktstellung aus und gründet die Tochtergesellschaft Piller France mit Sitz in Nanterre Cedex.

Piller installiert die ersten Systeme zur Bodenstromversorgung von AWACS-Flugzeugen.

1985
Markteinführung der 2. Generation von geräuscharmen Spezialventilatoren für den Marinebereich.

1983
In der dritten Generation beginnt Hans-Anton Piller, der Sohn von Hans Piller, seine Tätigkeit im Unternehmen. Als Mitglied der Geschäftsleitung fällt die Sparte Technik in seinen Zuständigkeitsbereich.

1982
Piller entwickelt die erste rotierende Hybrid-USV-Anlage der UNIBLOCK™-Serie.

Bis 1980
Die Produktpalette von Piller wird um Flugzeug-Bodenstromversorgungen, Frequenzumformer, USV-Anlagen, Netzersatzanlagen und einen Komplettservice für alle Anlagen erweitert.

1976
Piller UK, die erste europäische Tochtergesellschaft, wird in Cirencester, England gegründet, wo sie noch heute tätig ist. 

1951 – APO Broschüre

1983 - Hans Piller

1975
Erster bürstenloser Synchrongenerator für U-Boote.

1972
Piller legt den Grundstein für die 60Hz und 400Hz Frequenzumformer sowie DC-Antriebe für U-Boote.

1970
Piller entwickelt die erste rotierende USV.

1967
Piller erweitert die Fertigungskapazitäten mit dem Bau der Halle 7 am Standort Osterode.

1962
Zur Herstellung von Luftschutzanlagen wird ein weiteres Werk in Duderstadt angemietet, das etwa 30 Jahre später geschlossen wurde.

1960
Piller installiert das erste Bodenstromversorgungssystem und die ersten Frequenzumformer.

1958
In der Zeit von 1958 bis 1972 werden von Piller 100 Werkswohnungen für die Mitarbeiter des Unternehmens errichtet. Dieser Teil von Osterode, der nahe dem Werksgelände liegt, wird noch heute als "Piller Siedlung" bezeichnet, obwohl er bereits 1995 privatisiert wurde.

1940er - Piller APO Broschüre

1940er- Piller Moringen

1954
Im Jahr 1954 übernimmt Hans Piller, der Sohn des Firmengründers Anton Piller, die Leitung des Unternehmens. Sein Eintritt bringt in der 2. Generation zusätzliche Impulse für die Weiterentwicklung des Werkes und der Produktpalette.

1940
Mitte 1940 wird das Unternehmen in eine Kommanditgesellschaft umgewandelt, bleibt aber im Alleinbesitz der Familie Piller. Dieses ermöglicht neue Investoren aufzunehmen und neues Kapital zu schaffen, um einen weiteren Ausbau der Produktionsstätten vorzunehmen.

1939-1945
Eine zweite Fabrik wird in Moringen, 100 km südlich von Hannover, gebaut. Beide Werke erweitern ihre Produktion bis 1945.

1920er - 1930er Jahre
Die Industrieventilatoren und weitere Piller Produkte sind international bekannt. Piller übersteht die Wirtschaftskrisen (Inflation 1923 und Weltwirtschaftskrise 1929) relativ unbeschadet.

1919
Die günstige geographische Lage war entscheidend für die Umsiedlung des Unternehmens nach Osterode am Harz auf ein 9,6 Hektar großes Areal. Hier wird am 01.08.1919, mit zunächst 18 Mitarbeitern, die Produktion von Lüftungsturbinen, Gebläsen und Elektromotoren fortgesetzt und ausgebaut.

1909
Das Patent auf die Konstruktion eines Ventilators und seine guten Marktkenntnisse ermöglichen es dem Ingenieur Anton Piller, seine eigene Maschinenfabrik in der Hansestadt Hamburg zu gründen.

1909 – Anton Piller

Um ca. 1900 - Bis zum Erwerb durch Anton Piller wurde das Firmengelände als Mädchenpensionat genutzt.